Braunschweig zur Weihnachtszeit

22. Dezember 2014

Es ist kein Geheimnis, dass ich gerne verreise. Manchmal reicht mir aber auch ein kleiner Ein-Tages-Kurztrip, um einfach mal wieder ein bisschen andere Luft zu schnuppern. Andere Städte, Regionen oder Orte zu erkunden macht mein Reiseherz glücklick. Jetzt war es mal wieder soweit und es ging in die „Stadt der Löwen“, oder auch „Stadt der Wissenschaft“, oder ganz einfach nach Braunschweig.

Braunschweig3

Die zweitgrößte Stadt Niedersachsens hat mich wirklich positiv überrascht. Das Sightseeing in der Altstadt wurde mit einem gemütlichen Bummel über den wirklich schönen Weihnachtsmarkt kombiniert. Gott sei Dank waren wir relativ früh am Tage da, da kam zwar die schöne Beleuchtung nicht ganz so zur Geltung, aber es war noch verhältnismäßig ruhig. So konnten wir ganz gemütlich von Stand zu Stand schlendern, immer wieder anhalten, da etwas essen und hier ein Schlückchen Glühwein trinken. Weil ein Städtebericht aus Text allerdings ziemlich langweilig wäre, hab ich natürlich wieder eine Menge Fotos in petto.

Braunschweig2
Was mir am Weihnachtsmarkt besonders gut gefallen hat, ist, dass es dort mal ein bisschen andere Stände und Buden gab. Oftmals hab ich mittlerweile bei Weihnachtsmäkten das Gefühl, egal wo man ist, man findet immer eins zu eins die selben Stände. Da macht das Schlendern und Gucken nur noch halb so viel Spaß. Auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt war dies nicht der Fall. Eine interessante Bude reihte sich an die nächste, dazwischen Unmengen von Ständen mit Leckereien. Sogar Essensmäßig hab ich hier was neues gefunden: neben der Braunschweiger Bratwurst gab es dort einen Schweden-Stand, bei dem man Köttbullar mit Rosmarinkartoffeln bekommen konnte. Das ist mir vorher noch nie begegnet. Und ich war wirklich schon auf vielen Weihnachtsmärkten :-)

Braunschweig1

Nicht neu entdeckt, aber unwahrscheinlich lecker – gebratene, karamellisierte Äpfel mit Rosinen und Vanillesoße. Im Bremen auf dem Weihnachtsmann hat der Verkäufer gerade Pause gemacht, in Braunschweig hab ich sie endlich bekommen. Sehr lecker!

Braunschweig10

Die Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt ist total nett, weil der Stadtkern wunderschön mittelalterlich ist. Überall findet man gut erhaltenes Fachwerk, dann natürlich die Burg Dankwaderobe und den Braunschweiger Dom. Dort sind wir übrigens in eine Weihnachtsprobe gestolpert. Ganz viele kleine Kinder in Kostümen, die im Dom „Gloria in excelsis Deo“  für den Weihnachtsgottesdienst probten. Gänsehaut pur, besonders weil die Akustik im Dom grandios war.

Braunschweig7

Wisst ihr jetzt, was ich mit dem wunderschönen Fachwerk meine? Ich mag solche gut erhaltenen Stadtkerne total gerne. Wir sind übrigens nicht nur über den Weihnachtsmarkt gebummelt, sondern haben uns auch abseits vom Getümmel noch ein bisschen die Altstadt angeguckt. Das hat sich total gelohnt.

Braunschweig5

Da lohnt es sich doch die ein oder andere Abzweigung zu nehmen, wenn man solch schöne Plätze findet. Oder?

Braunschweig9

Meine Entdeckung des Tages. Über einem kleinen Lädchen im Fachwerk hab ich diesen schönen Spruch gefunden. Da geht man doch gleich noch viel lieber dort einkaufen, oder? 😉

 Braunschweig8

Das Braunschweiger Residenzschloss. Früher hat einmal die Residenz der Braunschweiger Herzöge, dann leider nach dem zweiten Weltkrieg abgrissen, befindet sich dort heute ein Neubau. Darin findet man die „Schloss Arkaden„, ein riesiges EInkaufzentrum. An sich ein sehr moderner Bau, auf dem Bild sehr ihr jedoch lediglich den Teil, der dem Original nachgebaut wurde – der sogegannte „Ottmer-Bau“. Leider wird der Platz vor dem Schloss nicht für die Weihnachtsfeierlichkeiten genutzt. Weiter hinten in der Altstadt haben wir zum Beispiel eine Eisbahn gefunden, die sich meiner Meinung nach hier viel besser machen würde :) Aber es gibt bestimmt Gründe dafür…

Braunschweig4

Zu guter Letzt gibt es hier noch eine Ladung „Gute Laune“ – das „Happy Rizzi House„. Das von dem us-amerikanischen Künstler James Rizzi entworfene Haus findet man unweit der Schloss Arakaden. Sicherlich Geschmackssache (wie immer mit der Kunst), aber ich finde ein Bild ist es auf jeden Fall wert.

Wer von euch mal in der Nähe ist, sollte Braunschweig also unbedingt mal einen Besuch abstatten. Vielleicht teste ich es zur Sommerzeit auch noch einmal 😉

Bis bald,

eure Anke

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Ein Kommentar zu “Braunschweig zur Weihnachtszeit

  1. Hallo,

    cool, Braunschweig sieht ja nett aus! Muss ich mal hin.
    Überhaupt: Gute Seite Anke!
    Schau mal bei mir vorbei, wenn Du mal nach Portugal möchtest.
    Viele Grüße
    Henning

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *