Eine Ode an die Lachfältchen

7. April 2015

Lachfalten

Vor einigen Zeit habe ich bei der lieben Ines von einer tollen Aktion gelesen: „Rettet die Lachfalte“ – bereits letztes Jahr ins Leben gerufen von Traude. Gerade nun habe ich einen Artikel, passend zu dem Thema, gelesen, der mich sprachlos gemacht hat. Eine Frau, die mittlerweile 50 Jahre alt ist, soll angeblich seit ihrem siebten Lebensjahr nicht mehr gelacht haben, weil sie Angst vor Falten hat! Fassungslos habe ich mir ihr ausdrucksloses, geradezu leeres Gesicht angeschaut. Als ich meine Worte wiedergefunden hatte, musste ich mich direkt ans Tablet setzen und euch folgende Worte zukommen lassen:

Liebe Frauen, jede von uns steht mal vor dem Spiegel und mäkelt hier und dort an ihrem Gesicht rum. Manche finden ihre Nase zu groß, ihre Lippen zu schmal oder vielleicht gibt es auch die eine oder andere Falte im Gesicht, die stören mag. Aber, ihr Lieben, unsere Lachfalten, sind doch nun wirklich wunderschön. Bevor ich auf so etwas tolles, wie ein herzhaftes Lachen verzichte, nehme ich lieber alle Falten dieser Welt in Kauf. Besonders die kleinen Lachfältchen um Mund und Augen geben dem Gesicht doch einen freundlichen Ausdruck, auch wenn die Fältchen am Mund eigentlich eher von der Mimik stammen. Lachen macht Spaß und Lachen macht vor allem schön! Für mich eine ganz einfach Rechnung: Ohne herzhaftes Lachen – und demnach auch ohne Lachfältchen – kein Wohlfühlglück! 😀

Bis bald,
eure Anke

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

12 Kommentare zu “Eine Ode an die Lachfältchen

  1. Sollte diese Nachricht tatsächlich wahr sein, dann kann ich nur sagen: das arme Kind !
    Ansonsten, ich lache gerne und denke nicht im mindesten an Falten, Krähenfüße ect. :-)
    ♥liche Grüße

  2. Hallo Anke,
    ein Gesicht ohne Falten ist doch wie eine Leinwand, die nie bemalt wurde.
    Mein Gesicht erzählt ja mein Leben.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    1. Da hast Du recht. Ich kann auch prima über mich selber lachen… und mit meiner Tochter sogar, bis mir die Tränen kommen 😉

  3. „ohne Lachfältchen – kein Wohlfühlglück“ – das unterschreibe ich sofort!
    Freut mich, dass Du Dich der Aktion anschließt und die bei mir gefunden hast.

  4. Da wüßte ich doch gerne etwas mehr über die Mutter dieser armen Frau, die zugunsten ihrer vermeintlichen Schönheit ein spaßfreies Leben lebte. Eine dermaßene Anti-Falten-Obsession hat doch keine 7-Jährige (!) ohne Einfluß von jemand anderem. Tse.

    1. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wenn Dir eine 7 jährige toternst am Kindergeburtstag ins Ohr flüstert: „Ich möchte bitte keinen Kuchen. Ich möchte auch so einen flachen Bauch, wie meine Mama.“….
      Mir ist nichts mehr eingefallen. Ich war geschockt.
      LG Sunny

  5. Liebe Anke,
    da hast du recht, was wäre das Leben ohne Lachen. Nach einem herzhaften Lachen fühlt man sich doch lebendig und glücklich. Ich könnte da nicht drauf verzichten.
    Falten, was sind Falten? Sie zeigen doch auch mein Leben. Ich möchte nicht zu einer Maske erstarren, da können lieber noch ein paar Falten kommen.
    Meine Schwiegermutter hat immer gesagt: Falten bekommt jeder, die Hauptsache ist, dass sie gepflegt sind.

    Einen schönen Wochenanfang.

    Gruß Uta

    1. Liebe Uta, wie recht Du hast! Das sage ich auch immer zu meinen Kundinnen, wenn sie mir ihr „Faltenleid“ klagen. Eine große Portion Optimismus und Humor, dazu noch gepflegte Falten – da macht das Älterwerden richtig Spaß!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *