Eine wundervolle Buchhandlung

3. Februar 2015

Selbstbewusst, taff und unglaublich sympathisch. Das ist der erste Eindruck, den ich von Irene Nehen habe, als ich ihren Laden betrete. In Schwachhausen, einem der schönsten Stadtteile Bremens, befindet sich ihre kleine Buchhandlung mit dem stadtbekannten Namen „Melchers“ – definitiv ein Ort zum Wohlfühlen.

Melchers_Auswahl3

Schon vor meinem Besuch habe ich mich auf die Atmosphäre eines kleinen Buchladens gefreut. Immer mit dem Mantra, am Ende bloß nicht den ganzen Laden leerzukaufen, denn Lesen hat für mich eine Menge mit Wohlfühlglück zu tun. Doch manchmal mache ich mir schon Gedanken, ob das klassische Buch, mit seinen bunten Einbänden und seinem ganz eigenen Geruch, ob eine ganze Lesekultur nicht bald verschwinden könnte? Irene Nehen sagt dazu ganz klar: „Ne!“. Das beruhigt mich. Und wie Recht sie damit offenbar hat, kann ich auch bei meinem Besuch feststellen. Es ist Mittagszeit, ein ganz normaler Wochentag und trotzdem drängeln sich die Kunden zwischen den Regalen.

Melchers_Auswahl5 Melchers_Auswahl9 Melchers_Auswahl6 MelchersAuswahl10 Melchers_Auswahl2

Die Buchhandlung Melchers gibt es jetzt seit 18 Jahren in Schwachhausen. „Unser Laden hier ist vom ersten Tag an gut gelaufen“, erzählt Irene Nehen. „Natürlich haben wir es hier auch ein bisschen einfacher, weil in Schwachhausen ein bürgerliches, akademisch geprägtes Publikum lebt“. Melchers – das ist für viele in Bremen ein Begriff und ich kenne die Buchhandlung in der Innenstadt auch noch aus meiner Jugendzeit. Vor 113 Jahren wurde Melchers gegründet und durchlebte dann glanzvolle, aber auch nicht so einfache Zeiten. Dass der schöne Buchladen in Schwachhausen jetzt diese Tradition so erfolgreich fortsetzt, liegt aber beileibe nicht nur am Stadtteil, sondern – wie ich finde – vor allem an der Chefin. Sie führt ihr kleines Unternehmen mit Hingabe – das spürt man sofort. Auch während unseres Gespräches springt sie immer wieder auf, sucht für eine Kundin ein Buch, gibt einem Herrn Informationen zu einem Kalender, beantwortet Fragen ihrer Mitarbeiterinnen. Da ist ein unglaubliches Feuer, eine Liebe zum Metier – auch nach mehr als 40 Jahren im Buchhandel.

Melchers_Auswahl1

Aber wie kann sich so eine kleine Buchhandlung gegen die großen Ketten behaupten? Was ist mit E-Books und dem Internet-Großhandel Amazon? Macht das nicht Angst?

Irene Nehen lacht. „Sie können bei uns auch E-Books im Geschäft bestellen und wenn Sie zu Hause sind, haben Sie es auf Ihrem E-Reader. Ich liebe E-Books zwar nicht, aber sie sind absolut praktisch“. Für Reisende und Menschen, die viel unterwegs sind, sei es eine Erleichterung, für das klassische Buch seien die Reader jedoch kein Ersatz.

Allerdings kann Irene Nehen sich dank ihres ausgewählten Sortiments an Biographien, Belletristik oder zeitgeschichtlichen und politischen Werken auf ihre Stammkundschaft verlassen.

„Ein Besuch in einer Buchhandlung ist für einen Leser wie der Besuch eines Delikatessengeschäfts für einen Gourmet.“

Melchers_Auswahl4 Melchers_Auswahl12 Melchers_Auswahl8 Melchers Melchers_Auswahl7

Amazon als Konkurrent? Nicht für Irene Nehen. „Viele Kunden suchen sich zum Beispiel Fachbücher online aus und kaufen sie dann bei uns.“ Faszinierend! Offensichtlich ist guter Service und nette Beratung doch noch wichtiger als „nur mal eben schnell von Zuhause aus“.

Natürlich konnte ich mich nicht zurückhalten und habe dann doch noch ein bisschen gestöbert. Und siehe da, eine ganze Buchhandlung voller Glück: „Geschichten, die glücklich machen“, „Handbuch zum Glück“, „Glück kommt selten allein“. Kein Wunder also, dass man hier sein Wohlfühlglück finden kann:

Was soll ich sagen… mit leeren Händen habe ich Melchers selbstverständlich nicht verlassen. Abgesehen von einem neuen Buch nehme ich aber auch die Gedanken an ein tolles Gespräch mit. Vielen Dank dafür!

Mich interessiert eure Meinung zu diesem Thema. Haltet ihr auch einer Buchhandlung in eurer Nähe die Treue? Und wie ist eure Einschätzung, müssen wir bald mit Hartplastik statt mit dem Duft eines neuen Buches Vorlieb nehmen?

Bis bald,
eure Anke

P.S. Am Donnerstag habe ich übrigens eine kleine Überraschung für euch – wer gerne ein Buch gewinnen möchte, sollte dann unbedingt vorbeischauen 😉

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

2 Kommentare zu “Eine wundervolle Buchhandlung

  1. Das, liebe Anke, hört sich wirklich wie eine „Wohlfühlbuchhandlung“ an, auch wenn ich den Roman 1 Jahrhundert zu früh angesetzt habe….
    Danke für Ihren Besuch und den so schönen, für mich sehr stimmigen Bericht. Ihre Irene Nehen

    1. Es war mir ein Vergnügen, liebe Frau Nehen :) Vielen Dank für all die Offenheit und die spannenden Geschichten aus Ihrer „Wohlfühlbuchhandlung“ :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *