Flüchtlingshilfe Bremen

9. August 2015

Immer wieder sonntags #35

Bremer und Bremerinnen helfen unkompliziert und schnell - Flüchtlingshilfe Bremen

Tagtäglich wird man in den Medien mit furchtbaren Nachrichten konfrontiert. Kriege, Krankheiten, Katastrophen – da kann man echt an dieser Welt zweifeln. Umso mehr hab ich mich gefreut, als ich vor einigen Tagen mal wieder etwas richtig positives in der Zeitung gelesen habe. Etwas, was direkt mein Herz berührt hat und zeigt, wie gut dies Welt doch sein kann. Und wie hilfreich dafür soziale Netzwerke sein können!

Wie in vielen deutschen Städten und Gemeinden treffen auch in Bremen im Moment immer mehr Menschen aus Krisengebieten ein – eine ganz schöne Herausforderung für unsere kleine Hansestadt. Unterstützung bekommt diese jetzt von den eigenen Bürgern. Unbürokratisch und schnell packen viele Bremer direkt an – alles organisiert über die Facebook-Seite Flüchtlingshilfe Bremen. Innerhalb kürzester Zeit hat eine Gruppe privater Personen mit Unterstützung vieler Bürger unglaubliches geschafft – sie verbessern die Zustände in den Unterkünften merklich und koordinieren Hilfsmaßnahmen für die ganze Stadt. Auf Facebook posten die fleißigen Helfer tagtäglich Bedarfslisten für die verschiedenen Unterkünfte in Bremen. Spenden werden organisiert, koordiniert und kommen letztendlich genau dort an, wo sie am meisten gebraucht werden. Und das Herz der Bremer ist groß – in wenigen Tagen konnten beispielsweise viele Flüchtlingsunterkünfte erst einmal komplett mit Kleidung ausgestattet werden. Von Materialien für den Deutschunterricht über Spielzeug für die Kleinsten und Fernseher für die Jugendlichen bis hin zu einem Bauwagen, der nur als Gemeinschaftsprojekt renoviert wird, wurde bereits alles organisiert. So sieht für mich echte Hilfe aus. Absolut bewundernswert. Das tollste an dem Projekt – durch Facebook hat die Seite eine unglaubliche Reichweite. Fast 10.000 Likes seit dem 25. Juli und es werden immer mehr.

Wenn ich die Beiträge mit der Spenden- bzw. vor allem  Engagementbereitschaft auf Facebook lese, wird es mir ganz warm ums Herz. Es ist großartig, was in wenigen Tagen aus diesem Projekt geworden ist. Das hat mich in dieser Woche echt bewegt und ist darum auch mein Immer wieder sonntags-Thema der Woche.

Wer noch mehr über die Aktion lesen will, wird über Google fündig – dort stößt man auf viele Artikel von verschiedenen Zeitungen. Ich verlink euch außerdem mal einen Beitrag von n-tv.de. Der Artikel ist zwar schon einige Tage alt, berichtet aber sehr schön über den Ursprung der Aktion.

Habt einen schönen Sonntag!
Bis bald,
eure Anke

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *