Wie pflege ich Hände und Füße richtig?

17. Juli 2015

Die richtige Pflege für die Hände und Füße ist das ganze Jahr über wichtig, unabhängig von der Jahreszeit. Weil ich mit den Händen arbeite und sehr engen Kontakt zu meinen Kundinnen habe, ist für mich ganz klar, dass meine Hände immer gut manikürt sind. Da stellt sich natürlich auch die Frage, ob ich meine Nägel „natürlich“ lasse  oder ob ich sie mit Gel überziehe.

Ich bleibe bei dem natürlichen Look. Nicht, dass ich es noch nicht probiert habe, meine Nägel mit Gel zu verstärken. Als ich eine zeitlang brüchige Nägel hatte, konnte ich sie sehr gut damit unterstützen. Aber es war mir zu mühselig und vor allem zeitaufwendig alle drei Wochen eine Nageldesignerin aufzusuchen. Daher trage ich eigentlich immer den Nature-Look.

IMGP0297

Bei meiner Arbeit müssen meine Nägel natürlich relativ kurz sein. Lange Nägel wären für die Kunden unangenehm, wenn ich sie massiere und geht auch einfach aus Hygienegründen nicht. Ich trage meistens farblosen Lack, der sieht immer gepflegt aus. Wenn ich mal Lust auf Farbe habe, dann lackiere ich meine Nägel in verschiedenen Rottönen. Da sie dann immer super kurz sind sieht die Farbe auch immer ansprechend aus. Und zu meinem roten Lippenstift ist der rote Lack eine schicke Ergänzung.

Für die Maniküre verwende ich einen Nagelhautentferner der Firma Catherine und ein Rosenholzstäbchen. Zum Kürzen der Nägel benutze ich nur eine Sandblattpapierfeile. Danach eine schöne Handcreme, die auch gleichzeitig die Nagelhaut geschmeidig  hält und die Hände können sich wieder sehen lassen. Im Moment benutze ich eine ganz gute, die ist im Beitrag zum Blog-Hop im Juli zu sehen. Ich bin da allerdings nicht festgelegt.

Füßen wird meiner Meinung nach zu wenig Beachtung geschenkt. Viele mögen keine Füße oder ekeln sich davor, aber das ist noch lange kein Grund die eigenen zu vernachlässigen. Sie tragen uns schließlich durch’s ganze Leben. :) Ein gesundes Schuhwerk steht dabei an erster Stelle. Nicht, dass ich nur mit Öko-Latschen durch die Gegend renne, aber ich finde es super, dass Birkenstock-Sandalen endlich wieder salonfähig geworden sind.

Ganz wichtig für mich ist der besuch bei der Fußpflege alle vier Wochen. Denn nur wenn die Füße richtig gepflegt sind, sieht eine tolle Sandalette richtig schick aus und rundet das Outfit ab. Das tägliche eincremen ist natürlich ein Muss, besonders in der Sommerzeit. Wer keine Zeit und Lust hat ständig zur Fußpflege zu gehen, ist aber auch mit einem regelmäßigen Fußbad, einem guten Peeling, einer hochwertigen Pflegecreme und einem kleinen Pediküre-Set ganz gut gewappnet. Gerade bei tropischen Temperaturen finde ich ein Fußbad sehr erfrischend. Ich benutze derzeit die Produkte der Firma Catherine, habe aber auch schon diverse andere Produkte ausprobiert.

Im Winter benutze ich für meine Hände und Füße auch mal ein Paraffinbad. Ja, ihr habt richtig gelesen: ein Paraffinbad! 😉 Erst eine Pflegecreme dick auftragen und einmassieren. Anschließend ins Bad eintauchen, danach erst einen Plastik- und dann einen Frotteehandschuh drüberziehen. Die Creme kann dadurch wunderbar einziehen und die Haut ist danach extrem weich und sanft.

Hoffentlich waren ein paar nützliche Tipps für euch dabei. Falls ihr noch Fragen dazu habt oder irgendetwas offen geblieben ist, lasst mir gerne einen Kommentar da! :)

Bis bald,
eure Anke

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

4 Kommentare zu “Wie pflege ich Hände und Füße richtig?

  1. Ich glaube fast meine Füße kriegen noch mehr Pflege als meine Hände, die gehen nämlich auch regelmäßig zur Fußpflege. Und so fühl ich mich viel wohler.
    Liebe Grüße ela

  2. Ich liebe es, abends im Bett meine Füße einzucremen und dann einzuschlafen. Diese Mini-Massage entspannt sehr und das Gefühl, mit gepflegten Füßen unter die Bettdecke zu schlüpfen ist einfach wunderbar. Ich mag zwar meine Füße auch nicht sonderlich gern aber sie haben es trotzdem verdient und ich möchte mich mit Ihnen wohlfühlen, das ganze Jahr über.
    Wie funktioniert denn ein Paraffinbad? Das würde mich mal sehr interessieren!
    LG!

    1. Liebe Judith, in dem Bad wird Paraffin erhitzt, sodass es flüssig wird. Dann werden die Hände mit einer reichhaltigen Maske eingecremt und ins Bad getaucht. Anschließend werden zuerst Frottee- und dann Plastikhandschuhe übergezogen. Nach 20 Minuten werden die Hände dann von Paraffin befreit und mit einer heißen Kompresse gewaschen. Das Resultat sind herrlich weiche Hände :) Liebe Grüße Anke

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *