Tschüss Ballast

10. März 2015

Eigentlich wollte ich heute Morgen nur schnell meine gebügelte Wäsche in den Schrank legen. Dabei überkam es mich. Ein wahnsinniger Drang jetzt sofort meinen Kleiderschrank zu entrümpeln – obwohl ich eigentlich keine richtige Zeit dafür hatte. Draußen schien die Sonne und die Vögel zwitscherten – ideal für eine Frühjahrsputzaktion. Wie von Geisterhand gemacht fanden sich plötzlich drei riesige Stapel Klamotten auf meinem Boden. Einen für „will ich unbedingt behalten“, einen „weiß ich noch nicht“- Stapel und einen Stapel für „soll weg“.

Frühjahr

Je länger ich vor meinem Kleiderschrank stand und meine Kleidung aussortierte, desto wohler fühlte ich mich. Ich konnte viel besser durchatmen. In der nächsten Woche kommen noch die letzten Schränke dran – dann bin ich erst einmal wieder zufrieden :-)

Kennt ihr dieses Gefühl im Frühjahr allen möglichen Ballast loswerden zu wollen?

Für alle, die es interessiert, hier noch ein kleiner Tipp von mir: Das Buch „Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags“ beschreibt bestens, wie man richtig ausmistet :-)

Bis bald,

eure Anke

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

7 Kommentare zu “Tschüss Ballast

  1. Jein … – ich möchte auch immer alles hübsch und ordentlich haben, aber letztendlich passiert oft trotzdem nichts. 😉

    Und zum Kleiderschrank: Ja, es IST befreiend, etwas wegzuwerfen/wegzugeben, TROTZDEM kann ich mich meistens nicht dazu durchringen, und dieser Kampf in meinem Inneren ist wiederum ist ziemlich belastend. Ein Teufelskreis.
    Schön, dass Du’s hinbekommst.
    Das Blütenbild ist wunderschön!
    LG
    Gunda

    1. Das ist auch echt eine Herausforderung, sich dazu zu motivieren. Das finde ich auch, liebe Gunda. Das Wetter hat allerdings seinen Teil dazu beigetragen – der Frühling und allgemein die Sonne motivieren mich ungemein :)) und danach kann man dann ja wieder rausgehen, um das schöne Wetter zu genießen.
      Liebe Grüße Anke

  2. Das Gefühl kenne ich total und bin sehr verwundert, dass es mich noch nicht überkommen hat in diesem März. Habe gerade heute morgens dazu in mich gehorcht und nicht gehört. Tatsächlich mag ich sogar meine Wintersachen noch gerne tragen, nur die Lederjacke ist seit 2 Tagen mal wieder im Einsatz. Aber der Ruf nach Frühlingssortierung im Kleiderschrank wird kommen. Bestimmt!

    1. Meine Winterkleidung mag ich irgendwie schon gar nicht mehr sehen 😉 ich sehne mich total nach Frühling, auch in meinem Kleiderschrank. Hoffentlich setzt der sich jetzt durch – ab spätestens April hätte ich gerne nur noch schöne, warme Tage :))
      Liebe Grüße Anke

  3. Ohjaaaa…..dieses Gefühl kenne ich gut.
    Wenn ich allerdings manchmal sehe, was manche Bloggerinnen aus den Tiefen ihres Kleiderschranks zaubern, dann bereue ich es oft, ein lange nicht getragenes Teil aussortiert zu haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *