Walking am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

3. September 2015

20150510_153944

Für mich hat es eine sehr große Lebensqualität, wenn ich morgens gleich nach dem Aufstehen in den Wald zum Walken gehen kann. Unser neues Grundstück ist zwar etwas weiter vom Ortskern entfernt, dafür aber näher am Wald. Das möchte ich auch wirklich nicht mehr missen! Diese frische Waldluft ist einfach herrlich und gerade an den heißen Sommertagen, war es für mich ein extra plus an Wohlfühlglück mein Fitnessprogramm schon frühmorgens zu absolvieren. Unser Wald bietet verschiedene Walkingstrecken, je nach Lust, Laune und Zeit. Shila freut sich natürlich auch, wenn es schon morgens rund geht und sie den Wald erkunden darf – da gibt es schließlich jeden Tag Neues zu entdecken 😉

nnn

Besonders am Morgen genieße ich die friedliche Ruhe. Man hört wirklich nur das Zwitschern der Vögel. Das gibt mir viel Kraft für den Tag. An Tagen, an denen ich viel mit dem Kopf zu tun hatte und mich wenig bewegt habe gehe ich ganz gerne auch noch mal abends. Dann power ich mich so richtig aus und schiebe den ganzen Ballast des Tages von mir. Wie bekommt ihr nach einem stressigen Tag den Kopf frei? Sport oder Couch? :)

Bis bald,
eure Anke

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

2 Kommentare zu “Walking am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

  1. Als ich noch einen Hund hatte, war ich auch viel im Wald unterwegs. Ohne Hund nur noch selten, allenfalls mal im Herbst zum Pilze sammeln. Ansonsten gehöre ich zu den Lauf-Faulen 😉 Also bei mir dann entweder Tanzen oder Couch bzw. Bett mit Film auf Laptop.

    1. Ich habe auch fast immer unsere Hündin Shila dabei; das ist ein super Ansporn morgens schon die Waldluft zu genießen. Tanzen ist doch aber auch eine super Aktivität 😉 und Ab und zu muss es auch einfach die Couch sein.
      LG Anke

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *