Wir bauen ein Haus #5

6. Februar 2015

Diese Woche war es endlich so weit: Ich konnte mir unser Haus in der Produktionshalle anschauen. Mit freudiger Erwartung bin ich zur Halle gefahren. Doch als ich aus dem Auto stieg, wunderte ich mich, dass es so leise war. Kein lautes Geräusch der Säge? Nur ein dumpfes Klopfen war zu hören. Nanu, arbeitet hier denn keiner? Wir haben doch in zwei Wochen Richtfest! Ich war mal wieder total überfordert mit meiner Vorstellungskraft… Wie so oft in dieser Bauphase. Alles muss geplant werden und ich sehe nur eine Betonplatte.

 halle1

Als ich in die Halle kam, traute ich meinen Augen nicht, es waren gerade mal zwei Arbeiter am Fertigen. Was ist denn hier los? Die werden den Termin für das Richtfest nicht halten können, bei diesem Arbeitstempo. An der Seite standen zwar Holzwände schon fertig zugesägt, auch die Fensteröffnungen konnte ich erkennen, aber das ist bestimmt nicht unser Haus. Die haben ja auch erst am Dienstag angefangen und es war Mittwoch. Die müssen zuerst wohl noch ein anderes Haus fertig “ bauen“, das war zumindest mein Gedanke. Da ich wohl sehr komisch geguckt habe, kam ein Arbeiter auf mich zu und fragte mich höflich, ob er mir helfen könne. Ich verneinte und wollte gerade gehen, da nahm ich meinen Mut zusammen und fragte, für wen dieses Haus gebaut wird. Als er unseren Namen nannte, war ich platt vor Erstaunen. Ich habe sofort mein Handy rausgeholt und noch ganz viele Bilder von UNSEREM Haus gemacht und auch noch ein Video. War ja jetzt unseres, was da stand.

IMG-20150204-WA0010  IMG-20150204-WA0011  IMG-20150204-WA0009  IMG-20150204-WA0008  IMG-20150204-WA0007

Tatsächlich waren schon sämtliche Außen- und auch ein paar Innenwände fertig. Ich war total sprachlos, was mir wirklich selten passiert. 😉 Aber was dort innerhalb eines Tages geschaffen wurde. Der blanke Wahnsinn! Fröhlich und guten Mutes, dass das Richtfest doch noch zum festgelegten Zeitpunkt stattfinden kann, bin ich dann nach Hause gefahren. Bis dahin muss ich mich aber noch gedulden. Zuhause habe ich mir erst Mal eine Tasse Tee gemacht, ihr wisst schon: Abwarten und Tee trinken. Ich werde euch in der  nächsten Woche – hoffentlich voller Vorfreude – neue Eindrücke von unserem Bauvorhaben geben können.

Bis bald,
eure Anke

P.S. Hier seht ihr die Arbeiten in bewegten Bildern. Ich war so aufgeregt! :)

 

Mit Freunden teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *